Let's humanize technology

Mobile Basis für innovative Projekte

Projekte und Referenzen

Kundenstimmen

  • "The SCITOS platform has proven a robust and reliable general purpose research platform, giving us hundreds of hours and kilometers of continuous autonomous use. Metralabs have supported us throughout our challenging project with excellent technical support and software updates as necessary."

    Nick Hawes, Coordinator of the STRANDS Project, School of Computer Science, University of Birmingham

Mobile Forschungsplattformen

SCITOS G5
Universelle Basis

Mobile Roboterplattform - SCITOS G5

SCITOS G5 ist unsere universelle mobile Basis, die aufgrund ihrer modularen Bauweise für zahlreiche Forschungsanwendungen geeignet ist:

  • Mensch-Roboter-Interaktion
  • Navigation
  • Hindernisvermeidung
  • Mobile Manipulation

Technische Daten

  • 570 mm x 735 mm x 610 mm (H x L x W)
  • Differentieller Antrieb
  • Bodenfreiheit: 20 mm
  • Maximalgeschwindigkeit: 1.4 m/s
  • Zuladung: 50 kg
  • Eigengewicht: 60 kg
  • Laufzeit: 18h Laufzeit mit einer Akkuladung / 6h Ladezeit
  • Embedded PC mit Intel i7-Prozessor, WIFI
  • Sicherheitsschaltleiste
  • Vorbereitet für den öffentlichen Einsatz
SCITOS G3
Home Care System

Mobiler-Roboter-SCITOS-G3-MetraLabs

SCITOS G3 – eine Forschungsplattform für soziale Robotik und häusliche Anwendungen. Sie kann gut im Stehen und Sitzen bedient werden.

Technische Daten

  • 495 mm x 495 mm x 1190 mm (H x L x W)
  • Differentieller Antrieb
  • Bodenfreiheit: 15 mm
  • Maximalgeschwindigkeit: 0.8 m/s
  • Eigengewicht: 60 kg
  • Schwenkbares 15,4″ Touchdisplay (1280×800)
  • 2 3,5″ Augendisplays (320×240)
  • Laufzeit: 16h Laufzeit mit einer Akkuladung / 6h Ladezeit
  • Embedded PC mit Intel i7-Prozessor, WIFI
  • SICK S300 Sicherheitslaserscanner
  • Asus Xtion Pro
  • Sicherheitsschaltleiste
SCITOS X3
X3

Mobile Roboter - SCITOS X3

SCITOS X3 ist eine mobile Basis, die speziell für Transportaufgaben, für enge Durchfahren und für mobile Manipulation entwickelt wurde.

Technische Daten

  • 436 mm x 710 mm x 470 mm (H x L x W)
  • Differentieller Antrieb
  • dreht sich auf der Stelle
  • Bodenfreiheit: 15 mm
  • Maximalgeschwindigkeit: 1.4 m/s
  • Zuladung: 100 kg
  • Eigengewicht: 50 kg
  • Laufzeit: 18h Laufzeit mit einer Akkuladung / 6h Ladezeit
  • Embedded PC mit Intel i7-Prozessor, WIFI
  • Sicherheitsschaltleiste

Zubehör

Sensoren

SCITOS G5 Plattform mit Kamera-Sensor

Sensorik

  • Sicherheitslaserentfernungsmesser SICK S300 Standard/Advanced/Professional
  • Sicherheitslaserentfernungsmesser LEUZE Rotoscan RS4-2E
  • Kameras DFK 21BF04, DFK 31BF03 inkl. Objektive und Treiber
  • Asus Xtion Pro / Kinect / Kinect 2
  • TeraRanger One
  • auf Wunsch integriert auf einer Pan-Tilt-Unit
Roboterarme

Kinova Jaco2 Roboterarm Produktbild

KINOVA JACO2 – SIMPLE, SEXY, SAFE

Technische Daten:

  • 6 DOF
  • Reichweite: 74 cm
  • Gewicht: 4.4 kg
  • Traglast: 2.6 kg / 2.2 kg bei maximaler Reichweite
  • Karbonstruktur
  • incl. Netzteil, Joystick, Transportkoffer, SDK für Linux und Windows
  • optionaler Drei- oder Zweifingergreifer
Mensch-Maschine-Interaktion

Mobiler-Roboter-HMI_MetraLabs

HMI – Touchdisplayeinheit

  • Höhe: 760 mm
  • Gewicht: 7,5 kg
  • 15″ TFT Display (1.024×768 pixel)
  • Touch auf Basis verschiedener Technologien
  • 10W Stereolautsprecher
  • 2 Omnidirektionale Lautsprecher
  • Asus Xtion Pro Live Sensor
  • Aluminiumprofil zur Befestigung oberhalb der SCITOS G5 Plattform
  • Plugin für MIRA
  • wiederverwendbare Transportbox

RoboHead

  • mechanischer Roboterkopf, 5 DoF (Drehen, Nicken, Öffnen und Schließen der Augenlieder, Bewegung der Augen)
  • 32 LEDs zum Anzeigen von Statusmeldungen
  • transparente Plastikumhausung
  • Plugin für MIRA
  • in Ergänzung zum HMI

HMI Gehäuse

  • Verkleidung des HMI mit vier Plastikschalen – ideal für Präsentationen, Open Days, Messen
  • Lackierung in beliebiger RAL-Farbe
  • in Ergänzung zum SCITOS G5, HMI und RoboHead
Ladestation

Weiße Roboter-Ladestation - Produktbild

Ladestation

CogniDrive (Navigation)

Roboter Navigation CogniDrive MetraLabs

CogniDrive ist eine Software, durch die ein Fahrzeug in einem Gebäude zu beliebigen Zielpunkten selbsständig fahren kann. Die Orientierung erfolgt anhand vorhandener Strukturen, es müssen keine Sensoren, Linien oder Markierungen angebracht werden. Mit der Anbindung von Low-Cost-Tiefensensoren werden Hindernisse um das Fahrzeug auch dreidimensional erkannt und durch CogniDrive umfahren. Die Freiheit der Navigation kann dabei durch den Anwender mit verschiedenen Parametern nach Bedarf eingestellt werden.CogniDrive kommt bei allen Servicerobotikanwendungen von MetraLabs zum Einsatz, kann aber auch für in andere fahrerlose Transportsysteme integriert werden.

CogniDrive ist modular aufgebaut: Je nach Bedarf kann das Lokalisations-, die Pfadplanungs- und das Hindernisvermeidungsmodul eingesetzt werden. Somit ist es möglich, dass nur einzelne Komponenten für eine Applikation eingesetzt werden. Beispielsweise kann das Lokalisationsmodul separat verwendet und mit einer vorhandenen Bahnsteuerung kombiniert werden. Dies ist insbesondere dann sinnvoll, wenn in Teilen einer Einsatzumgebung die sonst z.B. verwendeten Farblinien aufgrund von Verschmutzungen nicht sicher erkannt werden können. Grundlage für alle Module ist eine selbsterlernte Karte als virtuelles Abbild der Einsatzumgebung, die während der Inbetriebnahme vor Ort mit einfacher Handhabung oder auch durch das Fahrzeug permanent selbst erstellt wird.

Zur Umgebungserkennung und Hindernisvermeidung können verschiedene Sensoren kompatibel integriert und ihre Messergebnisse je nach Situation geeignet fusioniert werden. Ultraschallsensoren, Kameras und Laserscanner verschiedener Hersteller und andere Sensoren, die verschiedene physikalische Prinzipien zur 3D-Wahrnehmung nutzen. Um zusätzliche Hardwarekosten zu sparen, können die bereits vorhandenen Sicherheits-Laserscanner des FTS verwendet werden.

CogniDrive ist adaptierbar für verschiedene Antriebssysteme (z.B. differenziell oder Dreirad). Neben des Bewegungsmodells des Fahrzeugs können auch dessen Dynamik und auch präzise dessen Geometrie berücksichtigt werden, um eine optimale Pfadplanung zu realisieren.

MIRA (Framework)

MIRA - Middleware for Robotic Applications

MIRA – Middleware for Robotic Applications

Plattformübergreifendes Software-Framework, entwickelt für Servicerobotikapplikationen unter Linux und Windows – Download.

Publikationen

Aktuell

Döring, N., Pöschl, S., Gross, H.-M., Bley, A., Martin, Ch., Böhme, H.-J.
User-Centered Design and Evaluation of a Mobile Shopping Robot.
Int. Journal of Social Robotics (JSR), vol. 7 (2015), pp. 203-225

Gross, H.-M., Debes, K., Einhorn, E., Müller, St., Scheidig, A., Weinrich, Ch., Bley, A., Martin, Ch.
Mobile Robotic Rehabilitation Assistant for Walking and Orientation Training of Stroke Patients: A Report on Work in Progress.
in: Proc. IEEE Int. Conf. on Systems, Man, and Cybernetics (SMC 2014), San Diego, USA, pp. 1880-1887, IEEE 2014

Schröter, Ch., Müller, St., Volkhardt, M., Einhorn, E., Huijnen, C., van den Heuvel, H., van Berlo, A. , Bley, A., Gross, H.-M.
Realization and User Evaluation of a Companion Robot for People with Mild Cognitive Impairments.
in: Proc. IEEE Int. Conf. on Robotics and Automation (ICRA), Karlsruhe, Germany, pp. 1145-1151, IEEE 2013

Einhorn, E., Langner, T., Stricker, R., Martin, Ch., Gross, H.-M.
MIRA – Middleware for Robotic Applications.
in: Proc. IEEE/RSJ Int. Conf. on Intelligent Robots and Systems (IROS), Vilamoura, Portugal, pp. 2591-2598, IEEE 2012

Gross, H.-M., Schröter, Ch., Müller, St., Volkhardt, M., Einhorn, E., Bley, A., Langner, T., Merten, M., Huijnen, C., van den Heuvel, H., van Berlo, A.
Further Progress towards a Home Robot Companion for People with Mild Cognitive Impairment.
in: Proc. IEEE Int. Conf. on Systems, Man, and Cybernetics (SMC), Seoul, South Korea, pp. 637-644, IEEE 2012

Weitere Veröffentlichungen

Merten, M., Bley, A., Schröter, Ch., Gross, H.-M.
A Mobile Robot Platform for Socially Assistive Home-care Applications.
in: Proc. German Conference on Robotics (ROBOTIK), 2012, Munich, Germany, pp. 233-238, publisher VDE 2012

Pöschl, S., Döring, N., Gross, H.-M., Bley, A., Martin, Ch., Böhme, H.-J.
Roboter-gestützte Artikelsuche im Baumarkt.
Zeitschrift für Evaluation (ZfEv), vol. 10 (2011) 1, 99-132

Gross, H.-M., Schröter, Ch., Müller, St., Volkhardt, M., Einhorn, E., Bley, A., Martin, Ch., Langner, T., Merten, M.
Progress in Developing a Socially Assistive Mobile Home Robot Companion for the Elderly with Mild Cognitive Impairment.
in: Proc. IEEE/RSJ Int. Conf. on Intelligent Robots and Systems (IROS), San Francisco, USA, pp. 2430-2437, IEEE Omnipress 2011

Gross, H.-M., Schröter, Ch., Müller, St., Volkhardt, M., Einhorn, E., Bley, A., Martin, Ch., Langner, T., Merten, M.
I’ll Keep an Eye on You: Home Robot Companion for Elderly People with Cognitive Impairment.
in: IEEE Int. Conf. on Systems, Man, and Cybernetics (SMC), Anchorage, USA, pp. 2481-2488, IEEE 2011

Martin, Ch., Steege, F.-F., Gross, H.-M.
Estimation of Pointing Poses for Visually Instructing Mobile Robots under Real-World Conditions.
Robotics and Autonomous Systems (RAS), vol. 58 (2010) 2, pp. 174-185, Elsevier

Pöschl, S., Döring, N., Böhme, H.J., Martin, Ch.
Mensch-Roboter-Interaktion im Baumarkt. Formative Evaluation eines mobilen Shopping-Roboters.
Zeitschrift für Evaluation (ZfEv), vol. 8 (2009) 1, 27-58

Gross, H.-M., Böhme, H.-J., Schröter, Ch., Müller, St., König, A., Einhorn, E., Martin, Ch., Merten, M., Bley, A.
TOOMAS: Interactive Shopping Guide Robots in Everyday Use – Final Implementation and Experiences from Long-Term Field Trials.
in: Proc. IEEE/RSJ International Conference on Intelligent Robots and Systems (IROS), St. Louis, USA, pp. 2005-2012, IEEE 2009

Stricker, R., Martin, Ch., Gross, H.-M.
Increasing the Robustness of 2D Active Appearance Models for Real-World Applications.
in: Proc. Int. Conf. on Computer Vision Systems (ICVS), Liege, LNCS 5815, pp. 364-373, Springer 2009

Pöschl, S., Döring, N. Böhme, H.J. & Martin, Ch.
Computergestützte Artikelsuche im Baumarkt – Formative Evaluation eines Artikelsuchsystems für mobile Shopping-Roboter.
Zeitschrift für Evaluation (ZfEv), vol. 7 (2008), S. 113-135

Gross, H.-M., Böhme, H.-J., Schröter, Ch., Müller, St., König, A., Martin, Ch., Merten, M., Bley, A.
ShopBot: Progress in Developing an Interactive Mobile Shopping Assistant for Everyday Use.
in: Proc. IEEE Int. Conf. on Systems, Man and Cybernetics (SMC), Singapore, pp. 3471-3478, IEEE 2008

Martin, Ch., Werner, U., Gross, H.-M.
A Real-time Facial Expression Recognition System based on Active Appearance Models using Gray Images and Edge Images.
in: Proc. of the IEEE Int. Conf. on Face and Gesture Recognition (FG), Amsterdam, paper no. 299, 6 pages, IEEE

Richarz, J., Scheidig, A., Martin, Ch., Müller, St., Gross, H.-M.
A Monocular Pointing Pose Estimator for Gestural Instruction of a Mobile Robot.
International Journal of Advanced Robotic Systems (IJARS), vol. 4, No. 1 (2007), pp. 139-150

Martin, Ch., Schaffernicht, E., Scheidig, A., Gross, H.-M.
Multi-Modal Sensor Fusion Using a Probabilistic Aggregation Scheme for People Detection and Tracking.
Robotics and Autonomous Systems (RAS), vol. 54, (2006) 9, pp. 721-728, Elsevier ScienceDirect

Thrun, S., Martin, Ch., Yufeng Liu, Hähnel, D., Emery-Montemerlo, R., Chakrabarti, D. and Burgard, W.
A Real-Time Expectation Maximization Algorithm for Acquiring Multi-Planar Maps of Indoor Environments with Mobile Robots.
IEEE Transactions on Robotics and Automation (TRA), vol. 20 (2003), pp. 433-442

Sprungbrett für innovative Forschung!

Starten Sie Ihr Projekt mit der richtigen mobilen Basis.

Solide Basis

Für den Start Ihrer Forschungsprojekte bietet unsere Roboterplattform ein hochinnovatives System, welches neueste technologische Entwicklungen in der Robotik und etablierte Industrietechnik vereint.

Leistungsfähige Kooperationen

Wir haben Erfahrungen mit verschiedenen Universitäten als Kooperationspartner und stehen neuen Verbundforschungsprojekten offen gegenüber.

Schnelle Machbarkeitsanalysen

Unsere mobilen Roboterplattformen bringen alle grundlegenden Funktionalitäten mit, die ein schnelles Umsetzen und Testen von Szenarien ermöglichen.

Große Flexibilität

Die modulare Bauweise unserer Plattform ermöglicht Ihnen eine individuelle Anpassung speziell nach Ihren Vorstellungen.

Sie haben eine Idee?

Wir helfen Ihnen gern weiter.

Kontaktieren Sie uns!

Unsere Partner und Kunden (Auswahl)

Contact Us

You can send us an email and we'll get back to you, asap.

Not readable? Change text.

Start typing and press Enter to search